Sibirische Lärche2017-07-02T14:35:45+00:00

Sibirische Lärche

Durch und durch natürlich
Das unwirtliche Klima Sibiriens verleiht dem Holz natürliche Eigenschaften, die es für den Einsatz im Außenbereich prädestinieren. Aufgrund ihres langsamen Wachstums ist die Sibirische Lärche härter als die europäische. Zudem dient das Harz dieses Nadelbaumes als natürliche Imprägnierung, weist Wasser ab und schützt das Holz vor Pilzbefall. Das Holz erreicht Resistenzklasse 2–3 (DK 2/3).

Sibirische Lärche neigt zu Rissbildung. Auch sind Harzgallen unvermeidbar, weswegen sie für Barfußdielen ungeeignet ist.

Das Holz ist unbehandelt und in unterschiedlichen Breiten und Stärken verfügbar.
Durch seinen günstigen Preis und seine problemlose Verarbeitung bieten sich vielfältige Einsatzmöglichkeiten an.

Darauf sollten Sie achten – Wahl der Holzart!
Als Erweiterung des Wohnbereiches wird die Terrasse mit der gleichen Liebe
wie das Innere der eigenen vier Wände gestaltet. Welches Holz man zur Gestaltung …

Weltweit, gemeinnützig und gerecht – übernehmen Sie Verantwortung
Als Holzfachbetrieb unterstützen wir das Anliegen des Forest Stewardship Council (FSC), eine weltweit
anerkannte, internationale, regierungsunabhängige und gemeinnützige Organisation …

Übersicht schafft Durchblick
Die Dauerhaftigkeit von Holz- und Holzprodukten ist nach DIN EN 352-2 in fünf
Dauerhaftigkeitsklassen (DK), auch Resistenzklassen genannt, aufgeteilt …

Farben: individuell, aber nicht auf immer und ewig …
Farbunterschiede und Verfärbungen sind naturgegeben und betonen
den individuellen Charakter eines Holzes …

Qualität geht vor
Eine gewisse Neigung von Terrassendielen, sich zu verziehen, Verwerfungen und Risse zu bilden,
ist unvermeidbar – Holz ist ein natürlich gewachsenes Material …

Alles auf einen
Blick

Holzlexikon